Mit dem Lensbaby im botanischen Garten

Moin zusammen,

mein Lensbaby macht mir richtig viel Spaß. Bis dato habe ich es ja fast nur in der Nachtfotografie benutzt, oder im Classic Remise. Jetzt kam die Premiere, das erste Mal in der Natur. Ich wollte gar nicht mehr aufhören, so viel Spaß hat es mir gemacht. Ich bin einem Fotofreund so dankbar, dass er mir mit seinen Fotos das Lensbaby so schmackhaft gemacht hat

.

Ein Gedanke zu „Mit dem Lensbaby im botanischen Garten“

  1. Nach den fotos zu urteilen, die ich mir grad zum ertenmal ansehe u. gut finde,
    denke ich, daß ich eine tier-u.naturliebhaberin oder gar biologin vor mir habe.
    ich bin vogelfreund u.a. geworden.bei meinem kl. reihenhaus in braunfels/Hs. be-
    findet sich nach vorne, m. blick aus der küche, ein gartenstreifen m. forsythie u.
    halbhohem fliederbaum. nach hint. eine terrasse m. gr. forsythie, kl. rasenstück
    u. blickfreiheit in die gärten der nachbarn. die futterzeit hat begonnen,vogelhäuser
    sind aufgehängt u. spez. futterkombinationen. Frage: wieso taucht der klaiber, rotkehlchen u. buntspecht, hier nur im winter auf u. nicht auch im sommer? die vögel sind doch irgendwo in der nähe od. nahe gelegenem wald?????
    könnten sie eine antwort geben? email: eibichbraunfels@t-online.de danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.